Erkner Logo
© Stadt Erkner

Alte Poststraße

Radroute

Die heutige Friedrichstraße entstand aus der 1711/1712 eingerichteten Postlinie Berlin–Frankfurt (Oder). Sie führte im weiteren Verlauf über die heutige Gerhart-Hauptmann-Straße durch die märkische Landschaft. Im Zuge der Anbindung der Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg an den ÖPNV in Erkner wurde die zuvor als Wanderweg genutzte Trasse 2023 zu einem Radweg ausgebaut. In Anlehnung an die lange Historie des Wegs wird die Radroute als Alte Poststraße geführt. Eine königliche Postkutsche samt Pferd und Reiter zwischen gelbem Balken und grünen Halbkreisen ziert als Piktogramm nun die Strecke vom Bahnhof Erkner bis zur Autobahnbrücke vor Tesla. 

Nach der vielbefahrenen Friedrichstraße biegt die Route in die Gerhart-Hauptmann-Straße ab. Südlich des Erkneraner Friedhofs, an einem großen Parkplatz in der Gerhart-Hauptmann-Straße, beginnt der neu ausgebaute Radweg. Ab dort geht es fast schnurgerade durch den märkischen Wald, die Siedlung Karutzhöhe streifend, bis zur Autobahn A10. Kurz vor der Autobahn lädt ein Rastplatz bei der Alten Eiche zu einer Verschnaufpause ein. 

Beschilderung Alte Poststraße
© Stadt Erkner
Beschilderung Alte Poststraße
© Stadt Erkner
Asphaltierter Radweg mit Radlern in der Ferne
© Stadt Erkner
Beschilderung Alte Poststraße Wanderweg
Picknickbank unter einer alten Eiche
© Stadt Erkner

Kontakt

Stadt Erkner
Ressort 10 I Hauptverwaltung
SB Tourismus
Friedrichstraße 6 - 8
15537 Erkner

Telefon +49 3362 795-0
Fax +49 3362 795-255
tourismus@erkner.de

Tipp

Brauchen Sie eine kleine Stärkung? Dann besuchen Sie doch eine unserer Gastronomien und gönnen sich eine kleine Auszeit.